ME:MORIAL // remember yourself! how Create an application-profile. If your story convinces, your data will be send to a manufacturer, who will produce your own, QR-Code-individualized “ME:MORIAL” enamel sign. This sign will cost you 30 € (I will not earn any money with this project). After you received it, you can mount it to your specified and legal (putting a sign, my offered plates or anything else on any place, which you don’t own, is illegal and prohibited!) place and transform anything into your “ME:MORIAL” (Please send me a picture of your mounted sign).From now on, people can learn about your personal story and remember! They do so by reading the QR-Code with a smartphone, which redirects them to your local-only-accessible “ME:MORIAL”-profile. why Buildings are commonly declared as memorials without any meaning of personal and individual matters. And because people can’t identify themselves or build up a connection with them, they won’t remember any of them. This clearly causes the purpose of a memorial to fail. But people’s desire to remember individual and personal things is growing, when everybody’s memories are vanishing in the flood of the digital reality and a loss of analogue personality occurs. In order to give that desire a lasting satisfaction, I created “ME:MORIAL”. This project shall create remembrance. Remembrance of personally important things between you and me that doesn’t care about governmental restrictions. With “ME:MORIAL” you can transform every object into a representation of your most personal memories, stories, emotions or relationships that will last forever. background-information The design of the plate is based on the official plate (Association of National Committees of the Blue Shield) for international marking of collectively valuable objects in terms of the ‘Hague Convention for the Protection of Cultural Property in the Event of Armed Conflict’ (wiki) from 1954. Labelled objects are memorials then and “The convention defines a protective sign to facilitate the identification of protected cultural property during an armed conflict.”.The access to the profile pages is limited to users, who are on site only, in order to create an awareness about the meaningful connection of the digital and analogue world.This respect and atmosphere shall be assigned to each “ME:MORIAL”. This project was conceived and developed by I AM JOHANNES in the Advanced New Media Class teached by Prof. Joachim Sauter & Prof. Jussi Ängeslevä at the University of the Arts Berlin. _____________ wie Erstelle eine ME:MORIAL-Bewerbung. Wenn Deine Geschichte überzeugt, erhältst du dein eigenes, durch QR-Code individualisiertes ME:MORIAL-Emaille-Schild. Dieses Schild kostet in der Produktion 30€, an welchen ich nichts verdiene. Nachdem du das Schild erhalten hast, kannst du an deinem vorher angegebenen legalen Wunschort anbringen (Bitte beachte, dass ich für illegales Anbringen oder Beschädigungen nicht haftbar gemacht werden kann. Frage daher bitte um Erlaubnis) und diese Ort in dein persönliches Denkmal verwandeln. Von nun an können vorübergehende Menschen mehr über Deine Geschichte erfahren und erinnern. Indem Sie den QR-Code mit ihrem Smartphone ablesen, werden sie auf deine Ortsabhängige ME:MORIAL-Profilseite geleitet. warum Gebäude und andere Objekte werden heutzutage ohne wirklichen erkenntlichen Grund oder persönlicher Bedeutung für den einzelnen zu Denkmälern erklärt. Da sich Menschen aber damit nicht identifizieren und eine Verbindung aufbauen können, werden sie sich an das Denkmal nicht erinnern und es schon bald vergessen. Damit verfehlt jenes Denkmal seinen Sinn. Aber die Menschen haben einen Drang sich selbst, einen Ort, eine Emotion oder eine Beziehung festzuhalten und daran auch in Zukunft zu erinnern. Besonders zu Zeiten, wo die Digitale Realität das eigentliche Leben ersetzt und ein Verlust der Analogen Persönlichkeit zu verzeichnen ist. Um diesem Erinnerungs-Bedürfnis eine Lösung aufzuzeigen, habe ich ME:MORIAL konzipiert und realisiert. Dieses Projekt soll ein Gedächtnis schaffen. Ein Gedächtnis an die wirklichen Dinge im Leben, die Dich und mich bewegen und die sich nicht nach staatlichen Vorgaben richten. Mit ME:MORIAL kannst du jedes Objekt in ein Denkmal Deiner persönlichsten Erinnerungen, Geschichten, Emotionen, Orte, Menschen oder Beziehungen wandeln, dass für immer erinnern wird. hintergrund-informationen Das Design des Schildes ist von dem offiziellen und internationalen Denkmal Schild (Association of National Committees of the Blue Shield) nach der Haager Konvention zum Schutz von Kulturgut bei bewaffneten Konflikten der UNESCO von 1954 (wiki) abgeleitet. Damit gekennzeichnete Objekte sind offizielle Denkmäler und stehen somit ebenfalls unter Denkmalschutz. Den Menschen soll dieses Symbol Respekt und Würde vor dem Objekt vermitteln. Ebenfalls soll es Soldaten im Kriegsfall erinnern, dass dieses Objekt einen Wert für die Gesellschaft hat und daher nicht angegriffen oder zerstört werden sollte. Diese Atmosphäre soll sich auf jedes ME:MORIAL übertragen. Jede Profilseite ist Ortsabhängig, um ein Bewusstsein über die bedeutsame Verbindung der digitalen und analogen Welt an diesem Ort zu schaffen. Dieses Projekt wurde konzipiert und realisiert von I AM JOHANNES in der Advanced New Media Class an der UdK Berlin, betreut von Prof. Joachim Sauter und Prof. Jussi Ängeslevä. memorial[AT]iamjohannes.com This site is part of IamJohannes.com